Short Story

Kurzgeschichten mit Links

«  –  »

Die neuen Gardinenstangen

Von Jeratsch am 25. Januar 2011 veröffentlicht
Thema: Humor

Wir wollte uns neue Gardinenstangen kaufen, mein Mann und ich. Richtig schicke, wenn`s sein muss auch teure, Hauptsache schön sollten sie sein. Zwei Jahre lang hatten wir an unserer neuen Wohnung gefeilt, nun war endlich alles fertig, oder sagen wir fast alles. Nur noch eines fehlte zum unserem Glück, die neuen Gardinenstangen.

Vielleicht hatte ich meine Hoffnung einfach zu hoch gesetzt, vielleicht hätte ich auch einfach besser nachdenken sollen, über die unterschiedlichen Geschmäcker der Geschlechter und die Schwierigkeiten, die ein gemeinsamer Einkauf so mit sich bringen kann, selbst wenn es „bloß“ um Gardinenstangen geht. Als wir los fuhren Richtung Innenstadt wusste ich jedenfalls noch nicht wie der Tag einmal enden würde.

Die Auswahl an Gardinenstangen war immens, bunt vielfältig und aufregend. Während ich ausgelassen die Regalwände entlang schlich wurde die Laune meines Mannes zunehmend schlechter. Als ich nach einer knappen Stunde schließlich alle durch hatte war von Laune überhaupt nicht mehr zu sprechen. „Wie wär`s wir nehmen diese Gardinenstangen?“ schlug es mir in mürrischem Tonfall entgegen während er mir die hässlichsten und schlichtesten Gardinenstangen vor die Augen hielt, die ich jemals gesehen habe. „Das ist nicht dein Ernst!“ „Die oder keine“ kam es zurück und meine gesamte Enttäuschung entlud sich in hysterischem Gezeter. „Dann mach doch deinen scheiß in Zukunft alleine, hol dir deine Traum Gardinenstangen allerdings ohne mich“ sprachs und war schon aus dem Laden geschossen.

Da saß ich nun am Abend mit den edelsten und schönsten Gardinenstangen in der Hand, dem I-Tüpfelchen meiner Begierde, das unsere Wohnung harmonisch abrunden sollte. Bloß war keiner mehr da, der sie aufhängte, keiner der mit mir auf die Vollendung des Projekts anstieß. Jetzt hatte ich zwar wunderschöne Gardinenstangen, allerdings keinen Mann mehr…