Short Story

Kurzgeschichten mit Links

«  –  »

Ich denke, also bin ich

Von Artikel Schreiber am 8. Juni 2009 veröffentlicht

Der Sinn des Lebens ist dem Leben einen Sinn zu geben. Das sind weise Worte, die uns einst ein weiser Mann weise machen wollte. Doch sind wir, Du und ich, er Sie, Wir, Ihr und Sie alle so weise? Haben wir alle dem Leben einen Sinn gegeben und wenn ja, ist der Sinn dem wir unserem Leben gegeben haben auch ein Sinn fürs Leben, oder mehr des lebens wegen, oder ist es gar nur ein Leben auf der Suche nach dem Sinn des Lebens.

Es sind die kleinen Dinge die das Lebenswert machen, es ist das Du und Ich, das wir, das miteinander, ohne dem wir nicht glücklich sind. Aber genauso freuen wir uns auch, wenn wir was geschenkt bekommen, ein Buch, ein Video, eine DVD, ein Pferd, ein Haus oder gleich die Villa Kunterbunt. Aber ohne die Freude des kleinen, sind die grossen Freuden nichts wert. Oder doch?

Ich denke also bin ich – oder im lateinischen – Cogito ergo sum – bin ich weil ich denke, dass ich bin. Oder bin ich weil ich bin was ich denke? Auch wieder eine Sache der Interpretation, wobei doch der schönste Gedanke, jener ist, dass ich bin was ich bin. Ich und Du, wir Sind, was wir sind, was wir denken zu sein, oder vielmehr wofür zum denken auf Erden sind.

Gedanken, der kleinen Philosophie, die anregen, zum diskutieren, sinnieren, denken, oder wie man es gerne ausdrücken möchte.