Short Story

Kurzgeschichten mit Links

Urlaub wie im Kriminalroman- Die Geschichte vom Ferienhaus Schweden

Von Ronja am 13. Januar 2011 veröffentlicht

Schweden ist ja grundsätzlich bekannt für seine außerordentlichen Kriminalautoren, aber dass der Urlaub im Ferienhaus Schweden sich als ein einziger Krimi entpuppen würde, das konnte nun wirklich keiner ahnen, als es vollgetankt und mit Sack und Pack im alten VW-Käfer Richtung Norden ging. Bereits beim ersten Stopp noch vor der Grenze und noch Tausende von Kilometern vom Ferienhaus Schweden entfernt geriet die Stimmung ins Wanken, als ein bärtiger Alter auf unser Auto zugerannt kam und mit einem Löffel auf die Scheiben einschlug.

Endlich angekommen nahmen wir mit Schrecken wahr, dass unser Ferienhaus Schweden mutterseelenallein in einem Wald stand und nicht wie angekündigt in einer Gruppe von Häuschen am Dorfrand. Wir erholten uns von dem Schreck und beschlossen das Beste aus der Situation zu machen. Der Plan war ein standesgemäßer Gruselabend, mit Kerzenschein, fiesen Geschichten und Gläserrücken, denn für ein solches Ambiente schien das Ferienhaus Schweden geradezu wie geschaffen und wir dachten es wäre sinnvoller produktiv mit unserer Angst umzugehen anstatt uns in die Hose zu machen und aufzugeben.

Die Sonne ging unter und unser Ferienhaus Schweden versank in Dunkelheit. Wir packten die Utensilien aus und breiteten das Spiel vor. Als es ganz still wurde und wir bei dem Punkt waren, an dem sich die Geister unserer Vergangenheit im Raum ausbreiten sollten, öffnete sich mit einem Mal wie von selbst die Tür vom Ferienhaus Schweden und ein schwarzer Schatten trat ein….

Auch wenn sich der Schatten nicht als Meuchelmörder, sondern als armer einsamer Elch auf der Suche nach Futter herauskristallisierte, war es mit der entspannten Atmosphäre im Ferienhaus Schweden von da an endgültig vorbei!